IHRE KANZLEI FÜR SOZIAL- UND ARBEITSRECHT

HERZLICH WILLKOMMEN!

Meine zentral im München-Sendling liegende Kanzlei ist spezialisiert auf Sozial- und Arbeitsrecht.

Das Leben stellt uns manchmal vor emotionale und existentielle Herausforderungen, die auf rechtliche Rahmenbedingungen treffen, die der Einzelne kaum noch überblicken kann. In diesen schwierigen Situationen biete ich rechtliche Unterstützung an, damit Sie sich auf die emotionale Bewältigung dieser Situationen konzentrieren können.

Engagiert und mit fundiertem Fachwissen begleite ich Sie gerne bei der Erreichung des von Ihnen angestrebten Ziel.

Mehr erfahren
Kontakt aufnehmen

KATJA WEITZEL

IHRE SPEZIALISTIN FÜR
SOZIAL- UND ARBEITSRECHT

Sie haben Probleme mit der Kranken- oder Pflegeversicherung?
Sie haben Fragen zur Rentenversicherung oder müssen sich nach einem Arbeitsunfall mit der Unfallversicherung auseinandersetzten?
In solchen Fällen helfe ich Ihnen gerne weiter. Meine Kanzlei ist spezialisiert auf das Sozial- und Arbeitsrecht – von der Auseinandersetzung mit den Behörden bis zur Führung des Klageverfahrens.

Darüber hinaus vertrete ich Arbeitnehmer*innen und Betriebsräte in allen Auseinandersetzungen mit dem/der Arbeitgeber/-in.

Ich freue mich schon sehr darauf Sie unterstützen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Zu meiner Vita

SOZIALRECHT

Jeder von uns muss sich im Laufe seines Lebens mit den Sozialversicherungsbehörden auseinandersetzen. Sei es bei der Beantragung von Pflegeleistungen, Hilfen zum Lebensunterhalt, Eingliederungshilfen wegen Behinderung oder einer vorzeitigen Erwerbsminderungsrente.

Gerade abhängig Beschäftigte sind mit vielen sozialrechtlichen Fragen konfrontiert. Welche Ansprüche habe ich nach einem Arbeitsunfall? Welche Vorteile bringt die Feststellung einer Schwerbehinderung? Was muss ich alles beachten, wenn ich in Rente gehen will?

ARBEITSRECHT

Die Arbeitswelt ist schnelllebiger geworden. Von den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern wird mehr Flexibilität verlangt. Mit der Flexibilisierung der Arbeitswelt stellen sich aber auch mehr rechtliche Fragen. Darf der Arbeitgeber mich einfach so an eine andere Betriebsstätte versetzen? Muss ich eine Änderungskündigung akzeptieren? Darf der Arbeitgeber einfach so das Weihnachtsgeld streichen? Und wie wehre ich mich eigentlich gegen eine Kündigung?

Auch für Selbständige und Unternehmen gewinnt das Sozialrecht immer mehr an Bedeutung. Durch die Veränderung der Arbeitswelt werden immer neue Tätigkeitsformen entwickelt, die häufig nicht mit dem bestehenden Sozialversicherungssystem vereinbar sind. In der Praxis taucht hier immer Wieder das Problem der Scheinselbständigkeit auf. Und die Entscheidung über die Art der sozialen Absicherung Selbständiger, gerade in der Krankenversicherung, sollte wegen zukünftiger Auswirkungen gut überlegt sein.

In solchen Fragen stelle ich Ihnen gerne meine langjährige Erfahrung mit den Sozialbehörden und –gerichten zur Verfügung. Von der Antragstellung bis zur Klageerhebung begleite ich Sie, damit Sie sich auf andere Dinge konzentrieren können.

Arbeitsrechtliche Entscheidungen haben auch immer Auswirkungen auf den sozialrechtlichen Status von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern. Wie wirkt sich der Abschluss eines Aufhebungsvertrages auf das Arbeitslosengeld aus? Hat eine unbezahlte Freistellungen Auswirkungen in der Arbeitslosen-, Renten- und Krankenversicherung? Was ist der Unterschied zwischen einem 450 €-Job und einem sog. Midi-Job?

All diese Fragen beantworte ich Ihnen gerne und begleite Sie von der Prüfung des Arbeitsvertrages bis zur Führung von Gerichtsprozessen vor den Arbeitsgerichten.

Gerne begleite ich auch Betriebsräte und Schwerbehindertenvertretungen in allen Auseinandersetzungen mit dem Arbeitgeber. Dabei kann ich auf eine langjährige Erfahrung als Referentin in der Betriebsratsfortbildung zurückgreifen.

SOZIALRECHT

Jeder von uns muss sich im Laufe seines Lebens mit den Sozialversicherungsbehörden auseinandersetzen. Sei es bei der Beantragung von Pflegeleistungen, Hilfen zum Lebensunterhalt, Eingliederungshilfen wegen Behinderung oder einer vorzeitigen Erwerbsminderungsrente.

Gerade abhängig Beschäftigte sind mit vielen sozialrechtlichen Fragen konfrontiert. Welche Ansprüche habe ich nach einem Arbeitsunfall? Welche Vorteile bringt die Feststellung einer Schwerbehinderung? Was muss ich alles beachten, wenn ich in Rente gehen will?

Auch für Selbständige und Unternehmen gewinnt das Sozialrecht immer mehr an Bedeutung. Durch die Veränderung der Arbeitswelt werden immer neue Tätigkeitsformen entwickelt, die häufig nicht mit dem bestehenden Sozialversicherungssystem vereinbar sind. In der Praxis taucht hier immer Wieder das Problem der Scheinselbständigkeit auf. Und die Entscheidung über die Art der sozialen Absicherung Selbständiger, gerade in der Krankenversicherung, sollte wegen zukünftiger Auswirkungen gut überlegt sein.

In solchen Fragen stelle ich Ihnen gerne meine langjährige Erfahrung mit den Sozialbehörden und –gerichten zur Verfügung. Von der Antragstellung bis zur Klageerhebung begleite ich Sie, damit Sie sich auf andere Dinge konzentrieren können.

ARBEITSRECHT

Die Arbeitswelt ist schnelllebiger geworden. Von den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern wird mehr Flexibilität verlangt. Mit der Flexibilisierung der Arbeitswelt stellen sich aber auch mehr rechtliche Fragen. Darf der Arbeitgeber mich einfach so an eine andere Betriebsstätte versetzen? Muss ich eine Änderungskündigung akzeptieren? Darf der Arbeitgeber einfach so das Weihnachtsgeld streichen? Und wie wehre ich mich eigentlich gegen eine Kündigung?

Arbeitsrechtliche Entscheidungen haben auch immer Auswirkungen auf den sozialrechtlichen Status von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern. Wie wirkt sich der Abschluss eines Aufhebungsvertrages auf das Arbeitslosengeld aus? Hat eine unbezahlte Freistellungen Auswirkungen in der Arbeitslosen-, Renten- und Krankenversicherung? Was ist der Unterschied zwischen einem 450 €-Job und einem sog. Midi-Job?

All diese Fragen beantworte ich Ihnen gerne und begleite Sie von der Prüfung des Arbeitsvertrages bis zur Führung von Gerichtsprozessen vor den Arbeitsgerichten.

Gerne begleite ich auch Betriebsräte und Schwerbehindertenvertretungen in allen Auseinandersetzungen mit dem Arbeitgeber. Dabei kann ich auf eine langjährige Erfahrung als Referentin in der Betriebsratsfortbildung zurückgreifen.

REFERENZEN

WAS UNSERE MANDANTEN UND
MANDANTINNEN ÜBER UNS
SAGEN:

„Nach meiner Heirat stellte die Familienkasse ohne Ankündigung die Kindergeldzahlung für meine 4 minderjährigen Kinder ein. Auf Nachfrage erhielt ich die Auskunft, man müsse prüfen, ob wegen der Heirat mit einem Mann ausländischer Herkunft Kindergeldansprüche im Ausland entstanden seien. Diese Prüfung könne mehrere Monate in Anspruch nehmen. Auf die Kindergeldzahlung konnte ich aus wirtschaftlichen Gründen aber nicht verzichten. Rechtsanwältin Katja Weitzel hat mir hier sehr weitergeholfen. Nach nur einem Schreiben meiner Anwältin zahlte man mir das Kindergeld wieder aus und auch die Nachzahlung erfolgte ohne Probleme.“

Christine Herrera, München

„Meine Tochter ist hochgradig schwerhörig und kann nur mit Hilfe von hochfrequenten digitalen Hörgeräten am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Die Kosten für die Hörgeräte in Höhe von etwa 6.000,00 € hat die Krankenkasse abgelehnt. Dank Frau Rechtsanwältin Weitzel konnten wir im Rahmen eines Klageverfahrens vor dem Sozialgericht den Anspruch meiner Tochter durchsetzen. Die Krankenkasse übernahm die Kosten.“

Thomas Hirn, Fürstenfeldbruck

„Seit einem Sturz bin ich bei der Verrichtung täglicher Angelegenheiten auf fremde Hilfe angewiesen. Wegen des Alters meiner Frau wollte ich ihr das nicht alleine zumuten und habe die Pflegestufe I beantragt um hiervon Hilfsmittel und einen Pflegedienst finanzieren zu können. Zunächst wurde mir die Pflegestufe abgelehnt. Mit Hilfe von Frau Rechtsanwältin Weitzel konnte erfolgreich ein Klageverfahren durchgeführt werden und ich habe die Pflegestufe I erhalten.“

Johann Kurbjuhn, Schliersee

KONTAKT

MIT RAT & TAT
AN IHRER SEITE

KANZLEI WEITZEL
Plinganserstr. 24 I 81369 München

Telefon 089 / 568 219 48
Telefax 089 / 568 222 09

info@kanzlei-weitzel.de